Nichtmagischer Kampf im Spiel

DO
" Schläge abbremsen
" Kontrolliert kämpfen
" Gewicht und Trägheit der Waffen ausspielen
" Verantwortung für den anderen übernehmen. Wenn er real verletzt ist, hilf ihm!
" Eigene Waffe von Zeit zu Zeit auf Sicherheit überprüfen
" Vor dem Con trainieren

DON'T
" Kein Kampf mit realen Waffen (Wer versucht mit einer realen Waffe zu kämpfen, wird SOFORT der Veranstaltung verwiesen und bei der Polizei angezeigt)
" Kein Kampf mit offensichtlich defekten oder nicht eingecheckten Waffen (Defekte bzw. unsichere Waffen sofort aus dem Spiel nehmen)
" Kein Kampf unter Alkohol- oder Drogeneinfluss (Kann bei einer realen Verletzung als fahrlässige Körperverletzung ausgelegt werden)
" Keine Schläge auf den Kopf
" Keine Schläge in die Genitalien
" Keine Schläge auf Hand oder Handgelenke
" Keine Stiche
" Kein Werfen von Waffen mit Kernstab
" Kein Kampfsport
" Keine "Windmühle" (Kreisen der Waffe über dem Kopf oder sich mit der Waffe um die eigene Achse drehen)
" Kein "Charge" (Sturmangriff; mit vorgehaltenem Schild in die feindliche Schlachtreihe reinstürmen)
" Kein "Infight" (Ringen)
" Keine "Stakkato-Schläge" oder Fuchteln (ist unglaubwürdig und sieht doof aus)
" Keine Pfeile/Bolzen aus nächster Nähe abschießen (3 m Mindestabstand, sonst haben die Pfeile/Bolzen noch zuviel Wucht)
" Keine Pfeile/Bolzen auf den Kopf abschießen (Immer auf Brusthöhe zielen)

zurück zur Übersicht

Die Wiener Schule für Zauberkunst und Hexerei ist ein Abenteuer Live Rollenspiel. Es handelt in der Zauberwelt, wie Joanne K. Rowling sie in ihren Büchern geschaffen hat. Wir spielen Harry Potter nicht nach, sondern tauchen mit eigenen Charakteren ins Liverollenspiel ein. Um von den Büchern unabhängig zu sein, spielt die WSZH in typisch österreichischem Umfeld, hat aber alle Elemente, die Harry Potter Fans suchen: 4 Häuser (Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw, Slytherin), Unterricht mit verpottertem Wissen (Verteidigung gegen die Dunklen Künste, Kräuterkunde, Zaubertränke uvm).